Schweizer Premiere in Genf: VTX Telecom entbündelt als erster Netzbetreiber Glasfaserleitungen

06.09.2011

VTX ist der erste Serviceprovider in der Schweiz, der Kunden mittels „dark fiber“ an das von Swisscom und den Genfer Elektrizitätswerken SIG gemeinsam aufgebaute Glasfasernetz anbindet. Über diese entbündelte Glasfaserleitung kann VTX alle ihre Dienstleistungen über ihre eigene Infrastruktur anbieten. Für den Konsumenten bedeutet dies höhere Übertragungsgeschwindigkeiten zu günstigeren Preisen.

In der Schweiz ist der Aufbau des Glasfasernetzes in vollem Gang. Der historische Anbieter und die lokalen Elektrizitätswerke bauen dieses Netzwerk der Zukunft gemeinsam. Der Erfolg hängt entscheidend davon ab, dass es allen Netzbetreibern zur Verfügung gestellt wird. Nach der im Vergleich zum übrigen Europa verspäteten Entbündelung des Kupfernetzes geht die Schweiz ihren Nachbarn jetzt mit gutem Beispiel voran, indem sie den Bau des Glasfasernetzes nicht nur rasant vorantreibt, sondern, es entsprechend den Empfehlungen des von der ComCom regelmässig organisierten „round table“, auch allen Dienstanbietern bereitstellt.

» Pressemitteilung (PDF)

«« zurück

Um welche Art Anfrage handelt es sich?

Wir haben Ihre Anfrage erhalten.

Ein Kundenberater wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.