VTX und Orange: Quantensprung beim mobilen Büro

10.10.2006

Mit der neuen Lösung für virtuelle Internet- und Datennetze von VTX und Orange verfügen im Aussendienst tätige Personen endlich über ein mobiles Büro erster Klasse. Dies dank einem Breitbandzugriff auf das Internet oder einer ständigen Verbindung zu den Message-Services oder den geschützten Unternehmensdaten. Und das alles zu vernünftigen Tarifen.

Das Lesen von E-Mails im Zug von Zürich nach Genf oder der Zugriff auf das Intranet seines Unternehmens, während man sich auf einem Parkplatz befindet, ist an und für sich nichts Revolutionäres. Für den damit einhergehenden Produktivitätsgewinn war bisher aber ein hoher Preis zu bezahlen, sowohl für die technischen Infrastrukturen als auch aufgrund der berechneten Datenübertragungsvolumen. Das mobile Büro mit umfassenden Funktionalitäten war somit einigen Auserwählten vorbehalten. Dieser Umstand gehört nunmehr der Vergangenheit an, denn VTX und Orange haben für die KMU eine Lösung entwickelt, die ihrer Grösse und ihren Ressourcen angepasst ist.

Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Aspekte Kosten, Transparenz und auf die einfache Inbetriebnahme gelegt. Das Angebot besteht aus drei Kernelementen:

  • Ein attraktives Pauschalangebot für GPRS/UMTS/WLAN
  • Die Zusammenschaltung der Netze sämtlicher Unternehmensstandorte (Hauptniederlassung und Filialen) zu einem einheitlichen Netz
  • Die Hilfestellung durch IT-Experten bei der Organisation und Konfiguration der Sicherheits-Infrastruktur.

«« zurück

Um welche Art Anfrage handelt es sich?

Wir haben Ihre Anfrage erhalten.

Ein Kundenberater wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.