Dank VTX Telecom können die ZüricherInnen nun auch von der Liberalisierung der letzten Meile und den damit verbundenen Vorteilen profitieren!

16.08.2007

Im Juli und August 2007 hat VTX Telecom über die Freischaltung von entbündelten Telefonleitungen in Sitten und Genf informiert. Jetzt sind die ZüricherInnen – gleichzeitig mit den BaslerInnen – dran, um von den Vorteilen der Entbündelung profitieren zu können. VTX Telecom hat bereits eine Swisscom-Telefonzentrale mit einem DSLAM ausgerüstet, welche die direkte Verbindung zwischen den Telefonleitungen der Internet-Abonnenten und dem Netzwerk des Betreibers sicherstellt. Das Quartier Enge ist bereit... weitere werden in Kürze folgen.

Peter Preuss, Geschäftsführer der Züricher Niederlassung VTX Network Solutions AG, ist sehr zufrieden, dass Zürich von alternativen Telefonie-Angeboten sowie von Hochgeschwindigkeits-Verbindungen profitieren kann. Er erklärt weiter, dass „die Entbündelung den ZüricherInnen endlich Internet- und Telefonieleistungen bringt, die sich mit denen unseres Nachbarlandes Deutschland messen lassen. Gleichzeitig beweist unser Unternehmen einmal mehr seinen Innovationsgeist“. Peter Preuss fügt an, dass die Entbündelungsarbeiten in Zürich erst begonnen haben: „Weitere Quartiere dieser Stadt werden demnächst entbündelt.“

» Pressemitteilung (PDF)

«« zurück

Um welche Art Anfrage handelt es sich?

Wir haben Ihre Anfrage erhalten.

Ein Kundenberater wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.