VTX lanciert in Freiburg ein Glasfaser-Pilotprojekt

16.10.2009

Der Telecomanbieter VTX lanciert zum Jahresende ein Pilotprojekt, das Festnetztelefonie, digitales Fernsehen und Highspeed-Internet bündelt. Damit wird VTX als erster Serviceprovider das Open-Access-Glasfasernetz (fiber to the home/FTTH) nutzen, das Groupe E im Quartier Torry in Freiburg und im Dorf Neyruz installiert. Der Bau dieser Infrastruktur ist Teil eines umfassenden Pilotprojekts, mit dem 3000 Haushalte und hunderte von Unternehmen an das Glasfasernetz angeschlossen werden sollen.

Die VTX Telecom Gruppe bietet in der Schweiz seit vielen Jahren innovative Telekommunikationslösungen an. Sie war die erste Netzbetreiberin, die entbündelte Internetverbindungen bereitgestellt hat und gibt ihren Privatkunden neuerdings auch die Möglichkeit, unlimitiert in über 40 Länder und ins Schweizer Festnetz zu telefonieren.

Im Rahmen der Angebotserweiterung lanciert VTX Telecom zum Jahresende ein Pilotprojekt für Festnetztelefonie, digitales Fernsehen und Highspeed-Internet auf dem offenen Glasfasernetz (FTTH) und macht damit in Sachen Innovation und Breitband-Internet einen entscheidenden Schritt nach vorne.

» Pressemitteilung (PDF)

«« zurück

Um welche Art Anfrage handelt es sich?

Wir haben Ihre Anfrage erhalten.

Ein Kundenberater wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.